SVP Kurier

Kurierlogo

Parteiprogramm 2015 - 2019

Parteiprogramm 2015-2019

Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Telefon: 041 250 67 67
sekretariat@svplu.ch 

PC-Konto: 60-29956-1
 

SVP – wir fordern eine solide Grundausbildung nach dem Klassenlehrerprinzip!

BildungDie SVP vertritt die Überzeugung, dass eine gute Allgemein- und Weiterbildung die notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche wirtschaftliche, kulturelle und geistige Zukunft unseres Kantons ist.

Die Volksschule ist das Fundament unseres Bildungswesens. Sie muss die Schülerinnen und Schüler ungeachtet ihrer Herkunft mit der Kultur und den Traditionen der Schweiz vertraut machen. In ihr werden gesichertes Grundwissen in Rechtschreibung, Lesen, Rechnen und Naturwissenschaft vermittelt. In der Sekundarstufe I sind intellektuell schwächere Kinder stärker im Handwerk zu fördern; so erhalten sie berufliche Perspektiven. Es ist zum bewährten Klassenlehrersystem zurückzukehren, indem mindestens 80% der Unterrichtslektionen von einer Person abgedeckt werden. Die Volksschule wird von der Bevölkerung getragen und hat ein Recht auf Mitsprache. Deshalb will die SVP die Autonomie der Schulgemeinden gegenüber dem Kanton stärken.

Möglichkeiten zur beruflichen Grund- und Weiterbildung wie beispielsweise unsere Fachhochschulen und die Universität bilden wesentliche Voraussetzungen für einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort. Nur mit einer Bildungspolitik, die den Bedürfnissen der Kinder, der Jugendlichen, der Gesellschaft und der Wirtschaft Rechnung trägt, kann unsere Wirtschaft ihre hohe Qualität, ihre Leistungsfähigkeit auch international erhalten und attraktive, gut bezahlte Ausbildungs- und Arbeitsplätze anbieten. Das nützt unseren Kindern und unserer Jugend am meisten.

So erhalten unsere Kinder und Jugendlichen die besten Chancen für künftige Arbeitsplätze und somit eine erfolgreiche Zukunft.

Forderungen

  • Die SVP fordert eine kritische Betrachtung des «Lehrplan 21» und den sofortigen Stopp von unausgereiften pädagogischen Experimenten. Die Lehrperson gehört ins Zentrum.
  • Die SVP fordert auf der Primarstufe eine Konzentration auf wenige Fächer, schwergewichtig auf die Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Naturwissenschaft. Fremdsprachen werden erst später unterrichtet.
  • Die SVP steht dafür ein, dass Erziehung grundsätzlich Sache der Eltern und Bildung grundsätzlich Sache der Schule ist.
  • Die SVP verlangt die Führung von Sonderschulen; Kinder mit schweren Lern- oder Verhaltensschwierigkeiten müssen in eigenen Klassen von speziell ausgebildeten Fachkräften unterrichtet werden.
  • Die SVP steht ein für ein starkes duales Bildungssystem und ist gegen die Akademisierung unserer Ausbildung.
  • Die SVP strebt ein Bildungssystem an, das auf allen Stufen Leistungswillen, Kreativität und die Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Denken und Handeln fördert: Die in der Schweiz ausgebildeten Fachkräfte sollen weiterhin zu den Besten der Welt gehören.
  • Die SVP will die Autonomie der Schulgemeinden gegenüber dem Kanton stärken, damit standortgerechte und bedarfsgerechte Schulstrukturen möglich sind. l Die SVP unterstützt die Förderung des Lehrstellenangebots durch administrative sowie steuerliche Entlastung von Unternehmen, die Lehrlinge ausbilden.

Facebook

 

Kommende Termine

23. November 2017 - 12:00
Sitzung Parteileitung PL
27. November 2017 - 12:00
Session National- und Ständerat
27. November 2017 - 12:00
Session National- und Ständerat
28. November 2017 - 12:00
Fraktionsvorstand/Fraktionssitzung

Partner-Seiten

JSVP-Logo

 

Aktive Senioren Luzern Logo

 

SVP International klein

Banner Frauenkommission

 

Aktuelles

Raclette