Mitmachen
Artikel

Schluss mit der Senioren-Diskriminierung!

Medienmitteilung zum befristeten Führerschein ab 70

Die neuste Schikane aus der Feder der Bürokraten zu Bundesbern geht dahin, dass Autolenker ab 70 Jahren neu alle zwei Jahre zu einem Fahrtest antraben sollen. Von dieser diskriminierenden Regelung wären rund 350’000 Autofahrer betroffen. Dies, obwohl die Senioren gemäss der Bundesstelle für Unfallverhütung keine grosse Gefahr für den Strassenverkehr darstellen. Die SVP Kanton Luzern fordert: Die voran schreitende Diskriminierung der Senioren muss gestoppt werden.

Die SVP Kanton Luzern wehrt sich dagegen, dass die Senioren als neue Sündenböcke für Missstände im Strassenverkehr hinhalten müssen. Statt dass mit dem geplanten befristeten Führerausweis quasi eine ganze Generation unter Generalverdacht gestellt wird, hätten unsere Senioren vielmehr eine staatliche Anerkennungsurkunde verdient. Denn der absolute Grossteil der älteren Generation ist oftmals seit über 40 Jahren und mehr unfallfrei unterwegs und verhält sich im Strassenverkehr vorbildhaft.

Die Senioren stellen entgegen anders lautenden Behauptungen keine grosse Gefahr für den Strassenverkehr dar, wie die Bundesstelle für Unfallverhütung (bfu) jüngst verlauten liess. Gemäss bfu starben im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre jährlich 43 Menschen nach Unfällen, an denen über 70-jährige Autolenker beteiligt waren. 360 Personen wurden schwer verletzt. Bei Unfällen, worin Lenker im Alter zwischen 18 und 24 Jahren involviert waren, wurden 74 Personen getötet und 931 schwer verletzt.

Senioren haben jahrzehntelang pflichtbewusst Steuern und Abgaben bezahlt und haben mit ihrem Fleiss massgeblich zum Wohlstand der heutigen Schweiz beigetragen. Und als Dank dafür wird ihr Recht auf Mobilität in Frage gestellt? Da die Lebenserwartung in den letzten Jahren enorm gestiegen ist, will man die Senioren offenbar von der Strasse verdrängt haben. Müssen sie den jährlich rund 100’000 Zuwanderern Platz machen? Oder ist es doch so, dass der befristete Führerausweis ab 70 aus dem einfachen Grund eingeführt wird, um die Senioren als Milchkühe der Nation weiter abzukassieren und die leeren Kassen des Bundes zu füllen?

Die SVP Kanton Luzern wehrt sich gegen die Diskriminierung der Senioren und sagt Nein zum befristeten Führerausweis für über 70-Jährige.

Anian Liebrand, PR-Chef

Artikel teilen
Kategorien
#svp kanton luzern
weiterlesen
Website SVP Schweiz
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden