Mitmachen
Artikel

Der Schock sitzt scheinbar immer noch tief

Der Schock sitzt scheinbar immer noch tief

Seit der Abstimmungsniederlage vom 28. November über die Ausschaffungs-Initiative stehen FDP und CVP scheinbar unter Schock. Diese Niederlage hat ihnen ein Jahr vor den eidgenössischen Wahlen gezeigt wie das Volk in Wirklichkeit denkt. Seit diesem Zeitpunkt ist ihr Zickzack-Kurs noch ausgeprägter. In ihrer Notsituation versuchen sie die SVP zu kopieren. Und zwar sowohl im Poltischen Tagesgeschäft, als auch bei der äusseren Wahrnehmung. Nachdem vorher beide möglichst rasch Richtung EU drängten, ist plötzlich dieses Thema in den Hintergrund gerückt. Was Frau Leuthold vor den CSU-Abgeordneten in Deutschland zu diesem Thema zu Protokoll gab, liess aufhorchen. Wären wir nicht in einem Wahljahr, so bestünde Anlass zu berechtigter Hoffnung. Es ist aber leider davon auszugehen, dass dies vor dem Hintergrund der anstehenden Wahlen geschah. Somit folgte sie dieser Einladung vor allem aus parteitaktischen Gründen. Also ein Beitrag von CVP-Frau Leuthard an ihre Partei im Kampf gegen den dauernden Wählerschwund ihrer Partei.

 Am 25. Oktober verabschiedeten die Delegierten der SVP Schweiz den Wahlkampf-Slogan „Schweizer wählen SVP“ und wurden deswegen von den Mitteparteien arg kritisiert. Der Spott an die Adresse der SVP “ sind denn die anderen 70% keine Schweizer“ war massiv. Dass nun heute die Luzerner CVP den Wahlspruch „Luzerner wählen CVP“ präsentiert ist zwar nicht strafbar, schon eher lächerlich und zeigt zudem die Ideen- und Hilflosigkeit der CVP deutlich auf. Die Kampfansage an die SVP, verbunden mit eigentlichen Drohungen zeigt deutlich auf wie viel Verlass auf diese Partei ist. So hat bei der Ersatzwahl von Guido Graf die SVP geschlossen den CVP-Kandidaten unterstützt. Als „Dankeschön“ gibt dieselbe Partei heute bekannt, dass ihr Kampf bei den kantonalen Wahlen nur gegen die SVP gerichtet sei !  

Dennoch bleibt zu hoffen, dass die Mitteparteien nach dem Verdikt der Volksmehrheit handeln und ihre Linkslastigkeit endgültig aufgeben und zusammen mit der SVP eine Mitte-Rechts-Regierung bilden, so wie sich dies die überwiegende Mehrheit des Schweizervolkes schon lange wünscht

 Oscar Blaser,  Littau

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden