Mitmachen
Artikel

Vroni Thalmann zum Spital Wolhusen

Bei der SVP kommt das Neubauprojekt gut an. Vroni Thalmann aus Flühli, Mitglied der Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit (GASK), sagt: «Das Spital in Wolhusen ist zu erhalten, da es für die Grundversorgung der Bevölkerung der Region nötig ist.» Auch als Arbeitgeber sei das Spital bedeutsam. Da jahrelang kaum Geld investiert worden sei, müsse nun neu gebaut werden. «In der SVP ist nur umstritten, was die Grundversorgung genau beinhaltet, nicht aber der Erhalt des Standorts , auch aus regionalpolitischen Gründen.» Würde das Spital Wolhusen geschlossen, müssten die Betten im Kantonsspital in Luzern aufgebaut werden. «Das wäre deutlich teurer als ein Neubau in Wolhusen, wo genug Platz vorhanden ist.»

«Wichtig ist für uns, dass das Spital nicht ausgebaut und vergoldet wird», betont Vroni Thalmann. «Wir sind ein bescheidenes Volk, deshalb reicht ein bescheidenes, funktionstüchtiges Spital. Komplizierte Fälle werden schon heute ins Zentrumsspital und an Spezialisten weitergegeben. Das soll so bleiben.»

Die SVP-Fraktion befürworte die Reduktion von 110 auf 80 Betten. «Dadurch kann die Auslastung von heute 77 Prozent auf gegen 100 erhöht werden», meint die Kantonsrätin. Auch erlaube der eingeschossige Neubau ein effizienteres Arbeiten. «Dadurch lässt sich Geld sparen.» Vroni Thalmann geht deshalb davon aus, dass die Finanzierung des Neubaus mit dem Investitionsanteil an den Fallpauschalen möglich ist und der Kanton keinen weiteren Beitrag leisten muss.

Vroni Thalmann-Bieri, Kantonsrätin, Flühli

Artikel teilen
Kategorien
#kantonsrat
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden