Mitmachen
Leserbriefe

Mutloser Regierungsrat zu Silvester

mutlos – erschüttert – aus dem Häuschen – enttäuscht über die LU Solidarität –

oder doch noch eine positive Überraschung zum Jahreswechsel?

Das sind alles Zustände von Emotionen von BürgerInnen des Kantons Luzern im speziellen der EntlebucherInnen. War es richtig oder ist es falsch? Sind in grossen Einkaufszentren nicht grössere Ansteckungen möglich als in einem Skigebiet an der frischen Luft inkl. Schutzkonzepte, die schon bestens getestet wurden und funktionieren.

Warum verlässt sich der Luzerner Regierungsrat mutlos auf Zahlen, die dauernd auf ihre Richtigkeit korrigiert werden müssen? Ja, richtig, Wirtschaftlichkeit, Gesellschaft und Gesundheit sind alles sehr grosse Begriffe, die mit Kosten und Leistungen und aber auch mit grossen Ansprüchen seitens der Gesellschaft behaftet sind.

Und vergessen wir auch nicht: Das Volk ist die Gesellschaft. Jeder sieht seine Wichtigkeit. Egal wo. Als Arbeitgeber, als Arbeitnehmer, als Experte in Gesundheit und Wirtschaft etc. Es bleibt aber äs Gäh und äs Näh. Ein Leben und ein Sterben. Ein Weiterführen oder ein Aufgeben. Dies alles erschüttert die Leute.

Vom Luzerner Regierungsrat hätte ich erwartet, dass er für den ganzen Kanton die Konsequenzen sieht. Stattdessen wurden einfach nur die Skigebiete inkl. Gastro geschlossen, also DIE Haupt-Lebensader vom Entlebuch. Hier sind alle aus dem Häuschen! Während die grossen Einkäufe für Weihnachten auf Kosten der LU COVID-19 Zahlen in Massen um Stadt und Agglo getätigt werden konnten. Ist das gerecht? Verpasste es der Luzerner Regierungsrat tatsächlich die Betten im Zentrum-Spital Luzern mit Bedingungen an die anderen Zentralschweizer Kantone zu knüpfen, dass entweder alle Zentralschweizer Skigebiete offen bleiben oder keines?! Viele sind enttäuscht über die Solidarität der Regierung.

Ich gebe die Hoffnung bis zur heutigen Silvesternacht 24:00 Uhr nicht auf, dass der Luzerner Regierungsrat das Jahr 2020 noch mit einem positiven Entscheid beenden würde. Nämlich, dass er für die Öffnung auf den 02.01.2021 der Luzerner Skigebiete Sörenberg und Marbach als Neujahrswunsch bekannt machen würde.

Nun wünsche auch ich allen LuzernerInnen einfach ein viel besseres und vor allem gesundes 2021!

 

Vroni Thalmann-Bieri,

Sozialvorsteherin und Kantonsrätin SVP, Flühli

 

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe #nachrichten
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden