Mitmachen
Leserbriefe

Zuwanderung von Ausländern nahm gegenüber dem Vorjahr um 9% zu

09Eine kritische Haltung gegenüber der Zuwanderung hat nicht mit Überfremdungsangst zu tun, sondern dass man das bewährte System nicht gefährden will, um ein paar wenigen Grosskonzernen noch mehr Gewinne zu ermöglichen. In der Schweiz, das ist meine Überzeugung, muss die Wirtschaft der Bevölkerung dienen und nicht umgekehrt. Was man aber seit der Einführung der Personenfreizügigkeit beobachtet, ist, dass nur wenige profitieren und der Grossteil der Bevölkerung leer ausgeht. So hat sich der Wohlstand der Schweizer Bevölkerung praktisch nicht verändert. Gleichzeitig erfährt der normale Bürger Verlustängste, steigende Mieten, mehr Staus und Zersiedelung.

Kurz gesagt, der Bürger erhält nur zusätzlichen Dichtestress. Diesen Umstand ist man in Bern offenbar nicht bereit zu ändern und die Zuwanderungszahlen des ersten Quartals lassen keine Trendwende erkennen, sondern nahmen trotz Coronakrise massiv zu. Mit der Begrenzungsinitiative geht es nicht darum die Einwanderung komplett zu unterbinden, denn wir sind durchaus auf qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland angewiesen. Die Zuwanderung muss sich aber auf eben diese Fachkräfte begrenzen. Dass dies nicht der Fall ist, zeigen eine aktuelle Studie aus dem Kanton Zürich, wonach nur rund 20% als gefragte Fachkräfte einwandern und dass über 50% der 18‘000 Zuwanderer im ersten Quartal bloss als Familiennachzug in die Schweiz kamen. Dieses schädliche Mengenwachstum muss begrenzt werden.

Robi Arnold

Kantonsrat SVP

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe #nachrichten
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden