Mitmachen
Medienmitteilung

Trauerspiel in der Stadt Luzern – Grossteil der Begrenzungsinitiativ-Plakate wurden mutwillig zerstört.

Es ist für uns unverständlich, dass man einen demokratischen Prozess mit Straftaten zu behindern versucht. Sieht so die oft von den Linken und der Gegnerschaft propagierte Meinungsfreiheit und Toleranz aus?

In der Stadt Luzern, namentlich von der Allmend über das Tribschenquartier bis zur Baselstrasse und zum Maihof, wurden fast alle Clear Channel-Plakate zur Begrenzungsinitiative zerstört, abgerissen oder verschmiert. Dass die Täter wohl aus der Gegnerschaft stammen, dürfte jedem klar sein.  Da fast alle Plakate im gleichen Zeitraum und grossflächig verschandelt wurden, gehen wir davon aus, dass es sich um eine koordinierte Aktion handelte. Die SVP wird deshalb rechtliche Schritte prüfen.

Es ist für uns unverständlich, dass man einen demokratischen Prozess mit Straftaten zu behindern versucht. Sieht so die oft von den Linken und der Gegnerschaft propagierte Meinungsfreiheit und Toleranz aus?

Fotos der beschädigten Plakate finden Sie dieser Medienmitteilung beigelegt.

Für Fragen steht Ihnen Angela Lüthold-Sidler zur Verfügung.

Auskunft erteilt:
Angela Lüthold-Sidler             Tel: 079 606 90 54     E-Mail: angela.luethold@svplu.ch

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein #medienmitteilung #medienmitteilungen
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden