Mitmachen
Artikel

Mit Leidenschaft zum Sieg am 31. März 2019

Am Samstag 2. Februar 2019 trafen sich in Schenkon knapp 100 Personen zur diesjährigen Kadertagung der SVP Kanton Luzern. Der Anlass stand ganz im Zeichen der diesjährigen Wahlen und den Mitteln und Wegen zum Sieg. Die Organisatoren um Präsidentin Angela Lüthold, Fraktionschef Urs Dickerhof sowie Vroni Thalmann, Fredy Winiger und Remo Schranz stellten einen bunten Strauss aus Motivation, Tipps und Tricks für den perfekten Auftritt zusammen.

Angela Lüthold – „Wir wollen gewinnen“ 

Kantonalpräsidentin Angela Lüthold unterstrich in ihren Eröffnungsworten, dass die SVP die Wahlen 2019 gewinnen will. Dafür sind alle gefordert. Die Parteimitglieder müssen sich gegenseitig motivieren, denn es braucht alle für den Erfolg. Speziell in der Pflicht sind die Amtsträger.

Die SVP muss ihre Themen setzen, aber auch aktuelle Themen aufnehmen. In einem kräftigen Startbouquet zeigte die Präsidentin, was sie predigte: einen unglaublichen Siegeswillen. „Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger müssen wissen, dass wir die Wahlen gewinnen wollen“, so eine ihrer Kernbotschaften.

NR Sandra Sollberger, BL – „So sehen Sieger aus!“   

Die Malermeisterin mit Luzerner Wurzeln stellte klar, dass sich die SVP durchaus auf der Siegerstrasse befindet. Auch wenn die Medien die SVP in letzter Zeit oft als selbstgefällig und am Volk vorbei politisierend bezeichnen – auch wenn Parteipräsident Albert Rösti sehr kritisch beurteilt wird: Die SVP durfte in letzter Zeit viele Erfolge einfahren. Gewonnene Regierungsratswahlen hier, mehr Sitze im Parlament dort – doch diese Siege werden ganz einfach totgeschwiegen. Vermeintliche Niederlagen werden hingegen prominent ausgebreitet. Doch die ganze Wahrheit sieht oft anders aus. Die verlorene Abstimmung zur Selbstbestimmungsinitiative war nicht einfach eine Niederlage. Die SVP hat damit auch viel erreicht. Viele Diskussionen, zum Beispiel zum Migrationspakt, kamen erst dank der Initiative auf.

Allen Unkenrufen zu Trotz: Die SVP ist und bleibt eine Gewinnerin. SVP Wählende, die dies noch nicht glauben, sollen sofort ein Selfie machen – so sehen Sieger aus!

Mario Gyr – „Erfolg ist kein Zufall!“ 

 

Der Ruder-Olympiasieger von Rio 2016 strich bereits zu Beginn heraus, dass es für den Erfolg viel Leidenschaft und ein klares Ziel braucht: 1 Boot, 4 Freunde, ein Ziel – dies war die zentrale Basis, die ihn zum Europameister, zum Weltmeister und schliesslich zum Olympiasieger machte. Talent ist wichtig, doch viel wichtiger sind Fleiss, Wille und eine notwendige Flexibilität. „Wer gewinnen will, muss Mauern überwinden oder umfahren können“, umschrieb er bildlich den Weg nach oben. Doch das alleine genügt nicht. Gerade im Rudern kommt es auf jeden im Boot an. Man muss sich aufeinander verlassen können. Jeder muss seinen Beitrag im Training leisten – keiner darf nachlassen. Krisen und Rückschläge müssen aber trotzdem gemeinsam gemeistert werden.

„Jeder Tag ist der Wichtigste im Leben“ – mit diesem Motto wurde ihr Trainer gleichzeitig zum grössten Beschützer aber auch zu einer Art „härtestem Feind“: Beschützer im Wettkampf, härtester Herausforderer wenn es darum ging, die Gruppe am Montagmorgen um 06.00 Uhr bei Eiseskälte zu Trainings-Höchstleistungen zu animieren.

Mario Gyr kann die Botschaft auch nach seinem Rücktritt glaubwürdig vermitteln: Sieger brauchen Leidenschaft, ein Ziel und unglaublich viel Fleiss.

Mario Scarpellini – „Jeder kann erfüllt auftreten!¨

 

Erst Private Banker, dann Schauspieler, Coach und Speaker – der Lebensweg von Mario Scarpellini ist nicht als gewöhnlich einzustufen. So besonders sein Weg, so auflockernd, frisch und trotzdem zielgerichtet war auch sein Block zum Thema „erfüllt auftreten“. Mit viel Enthusiasmus und interaktiv wurden Themen wie Aufbau eines Vortrags, Körperhaltung, Stimme, Stressbewältigung oder Ausstrahlung thematisiert.

Viele der Teilnehmenden waren erstaunt, wie viel man mit kleinen Verbesserungen herausholen kann. Abgerundet wurde sein Block durch eine Gruppenarbeit und die entsprechenden Präsentation. Der Block zeigte eindrücklich, dass Auftreten nicht einfach Talent ist, sondern durchaus lernbar. Fast alle Anwesenden waren am Schluss der Überzeugung näher, dass auch sie erfüllt vor Leuten auftreten können.

Kadertagung 2019 – wer nicht dabei war, hat etwas verpasst!

Die Kadertagung 2019 war spannend und facettenreich – es blieb aber auch Platz für die Pflege der Kameradschaft. Am Wichtigsten ist, dass diese Kadertagung Mut und Feuer brachte. Dieses Feuer, diesen Siegeswillen brauchen alle in der SVP – denn jeder und jede ist gefordert. Wenn alle dieses Feuer, diese Leidenschaft im Wahlkampf versprühen, wird die SVP auch am 31. März 2019 als Siegerin aus den Wahlen hervorgehen.

Wir freuen uns schon heute auf die Teilnahme an der nächsten Kadertagung. 

Dr. Armin Hartmann, SVP Schlierbach

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein #medienmitteilung #medienmitteilungen #nachrichten
weiterlesen
Kontakt

SVP Kanton Luzern
Sekretariat
6000 Luzern

Tel. 041 / 250 67 67

E-Mail sekretariat@svplu.ch

Spenden: PC-Konto: 60-29956-1

Social Media

Besuchen Sie uns bei:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden